Donnerstag, 24. April 2008

Serengeti darf nicht sterben

Mich hats dieses Jahr schon das zweite mal umgehauen. Gerade ist unsere Tochter einigermaßen wieder auf dem Damm, habe ich zu Beginn der Woche mit Fieber darniedergelegen. Dieses Jahr ist es echt heftig. Und das genau in der schönsten Sonnenwoche, die wir in diesem Jahr hatten - bis jetzt, das wird noch viiiieeeel mehr.
Auch wenn mich jetzt noch eine fette Erkältung weiterärgert, versuche ich dennoch, etwas rauszukommen.

Etwas haben wir auch schon draußen geschafft. Zum einen unsere Zufahrt, na ja, der Rasen muß noch gesät werden und wenn der schön grün ist, siehts noch netter aus.






:vorher

nachher:












Dies ist jetzt unsere zweite Gartensaison in diesem Haus bzw. Garten und bei über 1500 qm weiß man gar nicht, wo man zuerst anfangen soll.

Was ich heute gebastelt habe, hat aber noch mehr Spaß gemacht (und war auch nicht so anstrengend). Die Pfähle meiner Wäscheleine mußten unbedingt aufgepeppt werden. Hier das Ergebnis:


Ein Anfang ist gemacht, mal schauen, ob die Hütte auch noch etwas vom Serengetiflair abbekommt.
Das ist das erste mal, daß ich Decoupage gemacht habe und es war so einfach. Das werde ich bestimmt noch öfter versuchen.

An der Nähfront ist im Moment absolut nichts los, das macht mich selbst etwas traurig. Aber wenn die Gartensaison losgeht hält mich nichts.

Kommentare:

Elmnixe hat gesagt…

Hallo Sabrina,

ich wünsche dir gute Besserung. Da geht es dir so wie mir.

Deine Wäschepfähle finde ich schick. Und nach und nach, immer so viel wie man mit Spaß schafft.

LG
Konstanze

P.S. Deine Antonella finde ich sehr gelungen.

Bernadette hat gesagt…

Tolle Gartenverschönerungsaktion! Und die "wildesten" Wäschepfähle weit und breit, da bin ich sicher!
GLG